Im Jugendtreff Kolbermoor


Wir waren überrascht was es da alles gibt: Billard, Kicker, einen Bewegungsraum, eine Werkstatt, eine Küche, Instrumente, eine Musikanlage und vieles mehr!
Und man darf alles ausprobieren!
 

 

 

Der Jugendtreff ist für Jugendliche ab 12 Jahren, zu bestimmen Zeiten ab 10 Jahren!

 

 

 

Besuch im Jugendzentrum „mosaik“ in Bad Aibling

 

Die Klasse 5/6 G besuchte, das mosaik und ging auf Entdeckungsreise im Jugendzentrum.

Ob Billiard, Kicker, Schlagzeug, Klettergerüst oder Bewegungsraum – für jedeN war etwas dabei!

Harry Artmaier, ein hauptamtlicher Mitarbeiter, informierte alle über die Angebote im JuZ, z. B. Jugendcafe, Teenie Treff, Außengelände, Bandproberaum. Er beantwortete viele Fragen der interessierten SchülerInnen.

Einige meldeten sich gleich zu einem Besuch an.

 

 

 

 

 

  

 

 

Vielen Dank an Harry für den spannenden Nachmittag!

 

 

 

 

Erste-Hilfe-Kurs der 9.Klasse

 

Auf Anregung des Elternbeirats nahmen die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse an zwei Unterrichtsvormittagen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil. Sie lernten die stabile Seitenlage, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, das Anlegen verschiedener Verbände und vieles mehr. Bei der praktischen Erprobung hatten alle viel Spaß. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat mit Butterstangerl.

 

 

                      

 

 

 

 Medien Workshop

 

In den Klassen 3 und 4 fand ein Workshop statt, indem Christian Bauer von der Fachambulanz für Suchterkrankungen der Diakonie Rosenheim mit den Kindern über ihr Nutzungsverhalten sprach. In zwei unterhaltsamen Stunden überlegten sie gemeinsam, was sie an der Nutzung von Smartphone, Computer oder tablet stresst und was dagegen helfen könnte.

Auch für die Eltern gab einen Informationsabend.

 

 

 

 

 

 

 

Auf ins alte Ägypten!

 

Auf eine Zeitreise an den Nil machten sich die SchülerInnen der Klasse 3/ 4. Sie fuhren mit dem Zug nach Rosenheim und besuchten im Lokschuppen die Pharaonen- Ausstellung. In einer Führung durchs Museum erfuhren sie viel über die Götter in Tiergestalt und ihre Verehrung sowie über das Leben der Menschen vor ca. 5.000 Jahren.

Im Anschluss spielten sie ausgelassen am Spielplatz.

 

         

 

 

 

 

 

 

Besuch des Musicals der Realschule  der dritten und vierten Klasse

 

 

 

Die Kinder der 3. und 4. Klassen durften das Musical "Löwenkinder" besuchen. Wir waren alle erstaunt, was die Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrkräften auf die Beine gestellt haben. Es war ein wundervoll unterhaltender Vormittag!

Wir bedanken uns für die Einladung und gratulieren zu dieser tollen Aufführung!

 

 

 

 

 

 

Fahrradtour der Klasse von Frau Fuchs zum B&O Gelände

 

 

Mit den Schulrädern unterwegs

Die Schüler genossen eine frühsommerliche Fahrradtour zum B&O Gelände.

 

 

Schulkino der Klasse von Frau Fuchs

 

               

 

 

        

Heidi und Klara in den Bergen                                              Klara kann wieder gehen

 

              

                                                                                                            Heidi bringt Klara das Laufen bei!

 

 

Peter flucht!

 

 

Herzliche Gratulation unseren Gewinnern beim Raiffeisen Malwettbewerb

 

 

 

 

 

 

 

 

40 Jahre Schuldienst

 

 

Für 40 Jahre Schuldienst erhielt Herr Widl als Anerkennung eine Urkunde der Regierung von Oberbayern, überreicht durch Regierungsschuldirektor Klaus Funke. Gratulation für diese Leistung!

 

 

 

 

Besuch der freiwilligen Feuerwehr in Bad Aibling – Februar 2017

 

Für das Thema Feuer konnten sich die Schüler der Ganztagesklasse 3/4  begeistern und besuchten deshalb die Freiwillige Feuerwehr in Bad Aibling. Dort gab es viel Interessantes zu erfahren und zu sehen. Sie lernten die Aufgaben der Feuerwehr kennen, durften die verschiedenen Einsatzfahrzeuge genauestens inspizieren und einmal einen echten Feuerwehrhelm anprobieren. Zum Abschluss durfte jeder Schüler mit der großen Drehleiter 30 m hoch in den Himmel fahren und hatte einen herrlichen Blick über Bad Aibling.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Schnee-Labyrinth der Rupert-Egenberger-Schule Bad Aibling

 

Wir haben ein Schneelabyrinth!

Die Klasse 1c hat mit ihrer Lehrerin Frau Gabriele Elsen ein wundschönes Schneelabyrinth erstellt. Hier geht man auf gleicher Spur meditativ und ruhig entlang, dreht in der Mitte um und geht wieder zurück. Man spürt dabei regelrecht wie beruhigend und Kraft tankend das ist. Stärke zieht in uns ein und wir erleben, dass alle ans Ziel kommen und wieder zurück! Auch unsere Leben ist kurvenreich bis zum Ziel!

 

       

 

 

Wintersporttag 2017

 

In traumhafter Winterkulisse genossen die SchülerInnen aus dem „Haus der Großen“ den Wintertag in Au bei Bad Feilnbach. Mit Poporutscherln, Bobs und Schlitten sausten die Kinder den Hang hinunter. Auf der Piste gab es tolle Schneeakrobatik, rasante Rennmanöver und sogar ein Schneerad Marke Eigenbau zu bestaunen. Des Öfteren tauchte die Frage auf: „Wie bremst man den Schlitten überhaupt?“ Auch die SchifahrerInnen unserer Schule nutzten jede Minute für Abfahrten am „Webergletscher“. Das Almstüberl stand für Brotzeit und Heißgetränke offen, wo es schön warm und gemütlich war. Die Kinder und Lehrkräfte hatten viel Spaß und Bewegung in der Natur und hoffen auf Schnee in den kommenden Wochen sowie natürlich eine baldige Wiederholung des Wintertages.

 

 

 

 

 

                                         

 

 

 

 

 

                                         

 

 

 

Schüler basteln Laternen

 

Unter fachkundiger Anleitung des Werklehrers Alfred Aigner stellten die Schüler der Oberstufe Laternen her.

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsandacht vom 22.12.2016 in der
Christuskirche Bad Aibling

 

         

 

 

 

Der Nikolaus ist da

 

Am 6.12.16 kam auch zu uns der Nikolaus. Feierlich begrüßte die SVE und DFK den Nikolaus mit Liedern und Gedichten!

Er hat allen Gruppen und Klassen sogar etwas mitgebracht!

Im Haus der Kleinen gab es einen von den Kindern gestalteten Nikolaus, der mit vielen leckeren und gesunden Sachen gefüllt war.

Im Haus der Großen gab es ein tolles Würstelessen.

 

Wir danken an dieser Stelle dem Elternbeirat, dass er uns die Gaben vom Nikolaus finanziert hat!

 

 

 

 

 

 

Kampfsport in der Schule

 

Die Kampfsportschule Kornhass veranstaltete mit unseren SVE-Kindern ein Sicherheitstraining zur Stärkung des Selbstbewusstseins. Insgesamt waren es drei Einheiten.

 

Die Kinder lernten mittels Rollenspielen positiv mit Konfliktsituationen umzugehen und mit einem starken Selbstbewusstsein aufzutreten. Es wurde alles sehr schön anhand einer Geschichte des Tigerhasen, der sich aus einem jungen Angsthäschen mehr und mehr zu einer mutigen und starken Persönlichkeit entwickelte, aufgezeigt. Die Kinder trainierten auch noch das richtige Verhalten fremden Erwachsenen gegenüber real mit Fußgängern und Autofahrern auf  dem Schulweg. Die SVE-Kinder waren vom Anfang bis zum Ende begeistert dabei. Zum Abschluss bekam jedes Kind ein T-Shirt überreicht. Die Kosten für den Kurs übernahm die Sparkassen-Stiftung.

 

 

 

 

 

Die DFK freut sich aufs Eis

 

Sehr mutig und mit viel Ausdauer zeigten sich am Donnerstag, den 24. November bereits unsere Kleinsten in der Eishalle. Viele Kinder standen das erste Mal auf dem eis.

Die lustigen Robben, die zum Erlernen des Eislaufens bereit stehen, machten ihnen den Einstieg leicht und die Kinder sammelten viele Erfolgserlebnisse.

Das Eislaufen macht nicht nur Spaß, sondern es schult zusätzlich Gleichgewicht und Konzentration.

Der Ausflug machte allen eine „Riesenspaß“ und wir werden bestimmt bald wieder unsere Erfahrungen auf dem Eis sammeln.

 

Das Lehrerkollegium der DFK - Klassen

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir feiern St. Martin

 

Endlich ist es wieder soweit!!!! Es ist der 11.11. und alle Kinder und Lehrerinnen freuen sich auf das Fest des Heiligen Sankt Martin.

 

Die gesamte Schulfamilie der Krankenhausstraße traf sich dazu für einen kleinen Festakt in der abgedunkelten Turnhalle. Eine wunderschöne Kerzenbeleuchtung sorgte für die nötige Stimmung, während alle DFK Kinder die Laternenkinder der SVE singend mit Laternen- und Martinsliedern empfingen.

Anschließend wurde von Frau Held ein Bilderbuchkino zum Heiligen Sankt Martin vorgelesen. Alle folgten gespannt der Geschichte.

Zum Abschluss sangen alle noch einmal „Ein bisschen so wie Martin“ und wurden mit einer Großpackung Lebkuchen zum Teilen wieder in die Klassen geschickt.

 

Für eine sehr stimmungsvolle Martinsfeier bedankt sich Frau Held ganz herzlich bei allen Lehrerinnen und Gruppenleitungen!!!!

 

                                                         

 

 

 

 

 

 

Unterrichtsgang der Jahrgangsstufen 3/4 mit dem Förster in den Wald

 

Der Wald ist jedes Jahr wieder ein beliebtes Thema im Heimat- und Sachkundeunterricht. Es gibt viel zu sehen, erleben, fühlen und begreifen rund um die Tiere und Pflanzen des Waldes.

Dazu gehört auch der Besuch im Wald. Diesen gestalten die Förster des Landkreises für uns immer wieder sehr anschaulich und interessant. Die Kinder hatten große Freude sich mit Zweigen und Ästen ein Nest für die Brotzeit zu bauen, eine kleine Pfeife aus Eicheln und Zweigen zu basteln oder den Baummarder in Aktion in den Baumkronen zu beobachten.

 

 

 

 

Wandertag diesmal mit dem Fahrrad!

 

 

Die Klasse 3/ 4 fuhr mit den schuleigenen Rädern nach Kolbermoor zum Spielplatz an der Alten Spinnerei! Die Idee kam von einem Schüler der Klasse.

Die Kinder haben im vergangenen Schuljahr die Fahrradprüfung erfolgreich abgelegt.

Es war eine schöne Tour! Die Kinder und die Erwachsenen genossen die herbstliche Stimmung entlang der Mangfall!

 

 

 

 

Anfangsgottesdienst 2016

 

 Rupert-Egenberger-Anfangsgottesdienst am 29.09.2016 in der Christus Kirche Bad Aibling

 

 

 

 

 

 

Frisch beflügelt ins neue Schuljahr

 

In den Sommermonaten Juni und Juli startete die Ganztagesklasse 5/6 ihr letztes Projekt. Wir bauten einen Zaun. Der Zaun hat eine wichtige Funktion. Er trennt den Fußballplatz auf dem Schulhof von unserem Eingangsbereich ab und verhindert, dass der Ball auf die Kellerstraße rollt. Immer wieder rannten die Schüler ohne zu schauen auf die Straße. Es sollte aber nicht nur ein schlichter Holzzaun werden, sondern wir hatten den Anspruch einen Zaun zu bauen, der uns auch gefällt und das Schulgelände verschönert. Mit Formen und Farben gestalteten wir einen ansprechenden Zaun. Viele Zaunlatten haben bunte Blütenkelche, die, wie soll es anders sein, von vielen bunten Schmetterlingen angeflogen werden. Die Schüler sägten und bohrten, haben Rundungen geschliffen und Kanten gebrochen. Mit Pinsel, Roller und Farben entstand dann unser neuer Zaun.

 

 

 

 

 

 

Public viewing“ der etwas anderen Art

 

 

Am Donnerstag den 7.7.16 war es endlich soweit! Deutschland spielte im Halbfinale der Fußballeuropameisterschaft gegen Frankreich!

 

Doch darf ein Viertklässler ab 21.00 Uhr noch Fernsehen? Am nächsten Tag ist doch Schule?!?

 

Kein Problem für die Kinder der 4. Klasse der Rupert-Egenberger-Schule, dem Sonderpädagogischen Förderzentrum in Bad Aibling. Die Lehrerinnen Frau Held und Frau Mittermüller machten mit ihrer Klasse eine Klassenübernachtung in der Schule, PUBLIC VIEWING inbegriffen!

 

Die Kinder trafen sich um 18.00 Uhr. Gemeinsam wurde Pizza gemacht und im Schulgarten gemütlich gegessen. Anschließend wurde in Stationenarbeit die Dekoration für den Fernsehraum gestaltet. Schnell war dieser mit Fahnen, Girlanden und Plakaten dekoriert. Natürlich durften Chips und Getränke nicht fehlen, schließlich gehört das zu einem gelungenen Fußballabend dazu. Um 21.00 Uhr ging es endlich los! Die Spannung war groß, vor allem als das erste Tor für Frankreich fiel. Alle fieberten mit und drückten die Daumen. Leider half es nichts. Deutschland verlor das Halbfinale. Schnell legten sich die Schüler und Schülerinnen im Klassenzimmer in ihre Schlafsäcke. Zu feiern gab es ja leider nichts. Trotz alledem war es ein wunderbarer Abend und Schule konnte einmal anders erlebt werden. Am nächsten Tag wurde ausgiebig zusammen gefrühstückt und alle fuhren mit ihren Eltern happy aber müde wieder nach Hause.

 

   

 

 

 

Schulfest am 1.7.2016

 

Am 1. Juli war es endlich soweit. Kinder, Eltern und Lehrer freuten sich schon auf das große Spielefest in unserem Förderzentrum. Und das Wetter hatte auch großes Erbarmen mit uns! So konnten wir ein wunderschönes Schulfest mit zahlreichen Aufführungen von den Klassen, 10 Spielestationen und einer großen Hüpfburg feiern. An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling bedanken, die uns bei der Finanzierung der Hüpfburg unter die Arme griff.

 

   

 

Auch dem Elternbeirat und allen engagierten Eltern gebührt ein großer Dank für das wunderbare Buffet und die Vorbereitung.

 

 

 

Allen Eltern, Kindern und Lehrern ein großes Dankeschön für die Gestaltung des Festes!

 

Schmetterlingsprojekt Klasse 1a

 

Wir, die Klasse 1a, haben im Juni etwas sehr Schönes erlebt. Wir konnten im Rahmen unseres Projektes miterleben, wie sich 5 winzige Distelfalterraupen in unserem Klassenzimmer zu dicken Raupen "heranfutterten", um sich dann zu verpuppen und schließlich als wunderschöne Schmetterlinge zu schlüpfen. Das Ganze dauerte ca. 14 Tage. In dieser Zeit lernten wir sehr viel über den Schmetterling, seinen Lebenskreislauf und seine Nahrung, schauten uns Bücher an, malten und bastelten zu dem Thema.

Täglich konnten wir mit unseren Lupen Veränderungen beobachten. Natürlich haben wir auch alle 5 Raupen getauft.

Ungeduldig warteten wir darauf, dass der erste Schmetterling schlüpfte. Dies geschah dann genau in dem Moment, als wir draußen in der Pause waren. Dann ging es Schlag auf Schlag. Innerhalb 2 Tagen waren auch die anderen Raupen geschlüpft. Jetzt

"fütterten" wir unsere "Haustiere" fleißig mit selbst angerührtem Nektar und reifen Obst.

Am 15. Juni war es dann endlich soweit. Unsere Schmetterlinge wurden von uns in unserem Schulgarten in die Freiheit entlassen. Bevor wir unseren "Schmetterlingsgarten" öffneten, durfte sich jedes Kind noch einen Wunsch für unsere Distelfalter überlegen. Wir wünschten ihnen z.B. eine gute Reise, ein langes Leben und viele gute Schmetterlingsfreunde. Sie flatterten einer nach dem anderen davon und wir winkten ihnen noch lange nach.

Immer wieder laufen wir in der Pause zum Garten und schauen, ob wir noch einen unserer Faltet auf einer Blüte sitzen sehen. Und plötzlich entdeckten wir einen... Er sah aus wie "Flora", nein, wie "Inspektor"... Oder war es vielleicht doch "Mickie Hammerschlag"?

 

 

   

 

 

 

 

 

Förderverein finanziert Pausenspiele für die Klassen!

 

Vielen Dank dem Förderverein für die Finanzierung von Spielmaterial für die Klassen. Insgesamt wurden für 1200.- Spiele gekauft, die die Kinder im Klassenzimmer oder aber auch in der Pause verwenden können. Stellvertretend für den Förderverein übergab Frau Meisl am Do. 9.6.16 die Spiele.

 

 

 

Förderverein spendet Fahrräder

 

Vor ein paar Jahren wurden der Schule vom Förderverein bereits etliche Fahrräder gespendet. Diese sind zur Freude der Schüler und Schülerinnen oft im Einsatz. So werden sie gerne  bei der Vorbereitung zur Fahrradprüfung in der 4. Klasse, sowie zu Ausflügen in der Ganztagesklasse verwendet. Jetzt haben wir freundlicherweise vier schöne, neue Fahrräder zu je 200€ dazubekommen. So kann eine ganze Klasse mit Schulrädern ausgestattet werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein für diese großzügige Spende und der Familie Gottner vom Fahrradgeschäft für das finanzielle Entgegenkommen.