Förderverein der Rupert-Egenberger-Schule e.V.

 

Vorstand des Fördervereins der Rupert-Egenberger-Schule e. V. in seinem engagierten und erfolgreichen Einsatz bestätigt.

 

 

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung und Neuwahl der Vorstandschaft am 08.03.2017 wurde der Vorstand des Fördervereins der Rupert-Egenberger-Schule in seinem engagierten und erfolgreichen Einsatz zum Wohle der Vorschulkinder sowie der Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums Bad Aibling bestätigt und weitgehend in seiner bewährten Aufstellung wiedergewählt. Auf eigenem Wunsch schieden die beiden langjährigen Vorstands- und Gründungsmitglieder Edda Formanek und Sepp Ranner aus. Unter großem Beifall richtete der wieder gewählte  Vereinsvorsitzende Felix Schwaller seinen Dank für die jeweils langjährige und engagierte Mitwirkung im Vorstand an die beiden ausscheidenden Mitglieder und begrüßte die neu in das Gremium gewählten Mitglieder Judith Fuchs und Sabine Kotzur, beide Studienrätinnen an Förderschulen und am SFZ Bad Aibling tätig, und Erwin Kühnel, zweiter Bürgermeister der Stadt Bad Aibling. Als neue Ziele für die anstehende Amtsperiode hat sich der neu etablierte Vorstand, an den Wünschen der Lehrkräfte der Schule orientiert, vorgenommen, die musikalische Früherziehung wieder aufzunehmen, die beiden Gruppen der offenen Ganztagsschule mit Spiel- und Freizeitmaterialien auszustatten sowie den von der Klassensprecherversammlung organisierten täglichen Schüler-Pausenverkauf mit Verkaufsschürzen und den notwendigen Haushaltsmaschinen auszustatten. Ein besonderer Event soll eine von Erwin Kühnel bereits initiierte und anorganisierte Benefizveranstaltung im Frühsommer 2018 werden.

 

 

 

 

                                  

 

Bild:

Der neue Vorstand des Fördervereins der Rupert-Egenberger-Schule e. V. (von links nach rechts): Angelika Held, Nicola Klatt, Sabine Kotzur, Jürgen Hülße, Monika Meisl, Felix Schwaller, Erwin Kühnel, Judith Fuchs, Erhard Peter Widl

 

 

 

Förderverein spendet für den Pausenverkauf

 

Im Projekt „Gesunde Pause“ organisieren die Klassensprecher/-innen im „Haus der Großen“ unter Anleitung der JaS-Fachkraft den Pausenverkauf.

Mit Begeisterung bereiten die Schüler/- innen täglich frisch belegte Semmeln, Brezenstangerl mit Butter und verschiedene Brote zu und verkaufen diese zusammen mit Getränken (Wasser, Apfelschorle, Kaba) und gesunden Riegeln in der 1. Pause.

Dank einer großzügigen Spende des Fördervereins konnten eine fahrbare Verkaufstheke, Tabletts, Schürzen für die fleißigen Helfer/-innen, eine Brotschneidmaschine und ein Mixer gekauft werden.

In der Pause werden jetzt auch leckere Smoothies und Milchshakes angeboten.

Vielen Dank dem Förderverein für alle neuen Anschaffungen!