Ein wunderbarer Ausflug in den

                        Märchenpark Ruhpolding trotz Regen

 

Für Mittwoch den 16. Mai war der Bus nach Ruhpolding in den Märchenpark geplant. Alle freuten sich riesig. Aber oh je! Nach einer extrem langen Schönwetterperiode war es den ersten Tag richtig verregnet. Trotz wetterbedingt hartem Abwägen von Seiten der Konrektorin Angelika Held, starteten die Schulkinder und die SVE Kinder der Rupert-Egenberger-Schule in der Krankenhausstraße 5 das Abenteuer in das verregnete Ruhpolding.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit unglaublichem Spaß betraten alle Kinder, Begleitungen und Lehrerinnen den Märchenpark! Ein richtiges Abenteuer begann! Märchenhütten über bekannte Märchen, Schatzsuche mit vergrabenen Edelsteinen, Drachenrennen, ein Rutschenparadies, eine tolle Achterbahn nur für Mutige, sowie die neue Anlage mit den Reifen-Wasserrutschen waren nur einige der wunderschönen Angebote vor Ort!

Trotz des nicht so guten Wetters waren um 12.00 alle mit überaus guter und belebter Stimmung wieder im Bus!

 

Märchenpark wir kommen wieder!

 

Ein herzliches Dankeschön an Alle, die bei der Finanzierung dieses Ausfluges mitgeholfen haben!

 

Der Dank richtet sich an den Elternbeirat, der den Ausflug mit gefördert hat, an alle bastelbegeisterten Eltern und Lehrerinnen, die den Weihnachtsbasar unterstützt haben, sowie an alle Kinder, die sich bei dem Malwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbank beteiligt haben. Somit konnte der Einzelbeitrag der Kinder stark minimiert werden.

 

 

Unser Schmetterling - Der Distelfalter

 

Eine Projektarbeit der Klasse 1 Aa - D. Gruber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir ziehen den Distelfalter groß -

 

               Von der Raupe, zur Puppe, zum Falter.                                            Wir betrachten und zeichnen.

 

        

 

Wir erstellen ein Lapbook:

 

         

 

 

 

Wir betrachten und zeichnen auch andere Schmetterlinge wie den "Kleinen Fuchs", den "Zitronenfalter" oder den "Schwalbenschwanz"!

 

 

Schließlich lassen wir unsere 5 Schmetterlinge, die alle einen Namen bekommen haben, in die Natur frei:

 

 

 

 

... und der Lebenskreis des Schmetterlings beginnt von Neuem!

 

 

 

Tipp: Unter MEBIS: SWR Film: Vom Ei zum Falter

 

 

 

Unser Roboter

Klasse 1Ab

Wir arbeiten im Team -

Kreatives Werken mit Verbrauchsmaterialien

 

 

 

 

Bunte Faschingsfeier im Haus der Kleinen

 

Am Unsinnigen Donnerstag 2018 war es wieder mal so weit: Im "Haus der Kleinen" herrschte buntes Faschingstreiben.

Morgens wurden alle Klassen in einer großen Polonaise von der SVE abgeholt.

Der immer größer werdende bunte Zug marschierte bei lauter Musik durch die ganze Schule.

Endstatione war die Turnhalle, wo verschiedene Bewegungsspiele zu fetziger Musik auf die toll maskierten Kinder warteten

Diesjähriges Motto für die SVE-Kinder war "Karneval der Tiere" - selbstverständlich durften die Vorschul- und Schulkinder auch in anderen Verkleidungen mitfeiern.

 

   

 

 

Festlicher Besuch in der Rupert-Egenberger Schule

Die Freude der Kinder und Jugendlichen im Ganztagsbereich der Rupert-Egenberger Schule war groß, als das Kinder-Prinzenpaar des Faschingsvereins Mangfalltal aus Kolbermoor, Prinz Kilian II. (15 Jahre)  und Prinzessin Maria I. (13 Jahre) in Begleitung der Kinder- und der Jugendgarde in der Schule auftrat.
Professionell tanzten sowohl die beiden Garden, als auch das junge Prinzenpaar mit großer Ausdauer, tollen Kostümen und perfekter Choreographie zu "magischer" Musik.
Unsere Schülerinnen und Schüler waren begeistert und ließen sich gerne von der guten Stimmung mitreißen.
Die Rupert-Egenberger Schule bedankt sich ganz herzlich beim Faschingsverein Mangfalltal.

 

              

 

Weihnachtsgottesdienst der Rupert-Egenberger-Schule am Donnerstag, den 21.12.17

        

 

Weihnachtsfeier 8.12.2017

 

                                  

 

  

 

       

 

  

  

                                         

 

Nikolaus 2017

                                                                                Im "Haus der Kleinen".

 

 

               

 

Chamäleon Ottilie

Bundesweiter Vorlesetag im November 2017 - Stadtbibliothek Bad Aibling

Vorleserin: Christiane Seitz

 

  

 

 

Kirtahutschn in Ellmosen - Herbst 2017

 

Herzlichen Dank für die liebevolle Einladung an die Familie Kuhnert und Familie Andreas!

 

 

                         

 

 

Sonnenstern Oktober 2017

Ein herzliches DANKESCHÖN!!!

 

 

 

 

 

Einweihung des Bungalows

der Rupert-Egenberger-Schule

 

       

 

     

Am Donnerstag den 28.09.17 konnten wir bei herrlichem Wetter unseren neuen Bungalow für die offene Ganztagesschule (OGTS 1-4) einweihen. Frau Held berichtete in Ihrer Rede von der Entstehungsgeschichte der Räumlichkeiten und dankte vor allem dem Landrat, Herrn Berthaler für die Unterstützung.

 

Entstehungsgeschichte (aus der Rede von Frau Held, Sonderschulkonrektorin):

Aufgrund der in den letzten Jahren steigenden Schülerzahlen haben wir im „Haus der Kleinen“ alle Räume als Klassenzimmer oder Gruppen- und Therapiezimmer belegt. Auch der stetig wachsende Bedarf an Nachmittagsbetreuung machte es nötig, 2 Kindergartengruppen, sowie 2 OGTS Gruppen zu installieren. Der Kindergarten Rasselbande konnte im Schulhaus untergebracht werden. Da die OGTS Kinder aufgrund der Platzprobleme nicht im Schulhaus untergebracht werden konnten, mussten wir zusammen mit dem Landratsamt, unserem Sachaufwandsträger Lösungen entwickeln. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei unserem Landrat Herrn Berthaler bedanken, der es möglich machte, dass wir in unserem wunderschönen Schulgarten keine Container (wie ursprünglich geplant) aufstellen mussten.

Da dieser Bungalow nicht mehr als Hausmeisterwohnung genutzt wurde, konnten wir das ganze Haus für die wichtigen Kindergruppenräume, eine Küche, dem wunderschönen Garten, der mit dem Schulgarten verbunden ist und mit Lagermöglichkeiten in den Garagen erwerben. Es waren nur wenig Umbaumaßnahmen notwendig, um im September letzten Jahres mit dem Betrieb zu starten. Leider gab es durch großen Personalmangel bis in den Frühling hinein viele Anlaufschwierigkeiten und ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich am Nachmittag mit einigen Kindern Hausaufgabenbetreuung gemacht habe.

 

Von Herrn Kühnel, der nicht nur 2. Bürgermeister von Bad Aibling sondern auch 2. Vorstand des Fördervereins der Rupert-Egenberger-Schule ist, hat Frau Lisa Müller, die Leitung der OGTS einen Scheck über 1000€ überreicht bekommen, mit dem sie Innen- und Außenspielgeräte anschaffen kann.

 

Wir danken allen Mitwirkenden, die im Vorfeld bereits viel Arbeit geleistet haben, aber auch allen Beteiligten der Einweihungsfeier, die mit helfenden Händen unterstützt haben.

 

 

Gottesdienstbilder vom Anfangsgottesdienst am 28.09.17

 

      

 

      

 

Im Jugendtreff Kolbermoor


Wir waren überrascht was es da alles gibt: Billard, Kicker, einen Bewegungsraum, eine Werkstatt, eine Küche, Instrumente, eine Musikanlage und vieles mehr!
Und man darf alles ausprobieren!
 

 

 

Der Jugendtreff ist für Jugendliche ab 12 Jahren, zu bestimmen Zeiten ab 10 Jahren!

 

 

 

Besuch im Jugendzentrum „mosaik“ in Bad Aibling

 

Die Klasse 5/6 G besuchte, das mosaik und ging auf Entdeckungsreise im Jugendzentrum.

Ob Billiard, Kicker, Schlagzeug, Klettergerüst oder Bewegungsraum – für jedeN war etwas dabei!

Harry Artmaier, ein hauptamtlicher Mitarbeiter, informierte alle über die Angebote im JuZ, z. B. Jugendcafe, Teenie Treff, Außengelände, Bandproberaum. Er beantwortete viele Fragen der interessierten SchülerInnen.

Einige meldeten sich gleich zu einem Besuch an.

 

 

 

 

 

  

 

 

Vielen Dank an Harry für den spannenden Nachmittag!

 

 

 

 

Erste-Hilfe-Kurs der 9.Klasse

 

Auf Anregung des Elternbeirats nahmen die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse an zwei Unterrichtsvormittagen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil. Sie lernten die stabile Seitenlage, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, das Anlegen verschiedener Verbände und vieles mehr. Bei der praktischen Erprobung hatten alle viel Spaß. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat mit Butterstangerl.

 

 

                      

 

 

 

 Medien Workshop

 

In den Klassen 3 und 4 fand ein Workshop statt, indem Christian Bauer von der Fachambulanz für Suchterkrankungen der Diakonie Rosenheim mit den Kindern über ihr Nutzungsverhalten sprach. In zwei unterhaltsamen Stunden überlegten sie gemeinsam, was sie an der Nutzung von Smartphone, Computer oder tablet stresst und was dagegen helfen könnte.

Auch für die Eltern gab einen Informationsabend.

 

 

 

 

 

 

 

Auf ins alte Ägypten!

 

Auf eine Zeitreise an den Nil machten sich die SchülerInnen der Klasse 3/ 4. Sie fuhren mit dem Zug nach Rosenheim und besuchten im Lokschuppen die Pharaonen- Ausstellung. In einer Führung durchs Museum erfuhren sie viel über die Götter in Tiergestalt und ihre Verehrung sowie über das Leben der Menschen vor ca. 5.000 Jahren.

Im Anschluss spielten sie ausgelassen am Spielplatz.

 

         

 

 

 

 

 

 

Besuch des Musicals der Realschule  der dritten und vierten Klasse

 

 

 

Die Kinder der 3. und 4. Klassen durften das Musical "Löwenkinder" besuchen. Wir waren alle erstaunt, was die Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrkräften auf die Beine gestellt haben. Es war ein wundervoll unterhaltender Vormittag!

Wir bedanken uns für die Einladung und gratulieren zu dieser tollen Aufführung!

 

 

 

 

 

 

Fahrradtour der Klasse von Frau Fuchs zum B&O Gelände

 

 

Mit den Schulrädern unterwegs

Die Schüler genossen eine frühsommerliche Fahrradtour zum B&O Gelände.

 

 

Schulkino der Klasse von Frau Fuchs

 

               

 

 

        

Heidi und Klara in den Bergen                                              Klara kann wieder gehen

 

              

                                                                                                            Heidi bringt Klara das Laufen bei!

 

 

Peter flucht!

 

 

Herzliche Gratulation unseren Gewinnern beim Raiffeisen Malwettbewerb

 

 

 

 

 

 

 

 

40 Jahre Schuldienst

 

 

Für 40 Jahre Schuldienst erhielt Herr Widl als Anerkennung eine Urkunde der Regierung von Oberbayern, überreicht durch Regierungsschuldirektor Klaus Funke. Gratulation für diese Leistung!

 

 

 

 

Besuch der freiwilligen Feuerwehr in Bad Aibling – Februar 2017

 

Für das Thema Feuer konnten sich die Schüler der Ganztagesklasse 3/4  begeistern und besuchten deshalb die Freiwillige Feuerwehr in Bad Aibling. Dort gab es viel Interessantes zu erfahren und zu sehen. Sie lernten die Aufgaben der Feuerwehr kennen, durften die verschiedenen Einsatzfahrzeuge genauestens inspizieren und einmal einen echten Feuerwehrhelm anprobieren. Zum Abschluss durfte jeder Schüler mit der großen Drehleiter 30 m hoch in den Himmel fahren und hatte einen herrlichen Blick über Bad Aibling.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Schnee-Labyrinth der Rupert-Egenberger-Schule Bad Aibling

 

Wir haben ein Schneelabyrinth!

Die Klasse 1c hat mit ihrer Lehrerin Frau Gabriele Elsen ein wundschönes Schneelabyrinth erstellt. Hier geht man auf gleicher Spur meditativ und ruhig entlang, dreht in der Mitte um und geht wieder zurück. Man spürt dabei regelrecht wie beruhigend und Kraft tankend das ist. Stärke zieht in uns ein und wir erleben, dass alle ans Ziel kommen und wieder zurück! Auch unsere Leben ist kurvenreich bis zum Ziel!

 

       

 

 

Wintersporttag 2017

 

In traumhafter Winterkulisse genossen die SchülerInnen aus dem „Haus der Großen“ den Wintertag in Au bei Bad Feilnbach. Mit Poporutscherln, Bobs und Schlitten sausten die Kinder den Hang hinunter. Auf der Piste gab es tolle Schneeakrobatik, rasante Rennmanöver und sogar ein Schneerad Marke Eigenbau zu bestaunen. Des Öfteren tauchte die Frage auf: „Wie bremst man den Schlitten überhaupt?“ Auch die SchifahrerInnen unserer Schule nutzten jede Minute für Abfahrten am „Webergletscher“. Das Almstüberl stand für Brotzeit und Heißgetränke offen, wo es schön warm und gemütlich war. Die Kinder und Lehrkräfte hatten viel Spaß und Bewegung in der Natur und hoffen auf Schnee in den kommenden Wochen sowie natürlich eine baldige Wiederholung des Wintertages.

 

 

 

 

 

                                         

 

 

 

 

 

                                         

 

 

 

Schüler basteln Laternen

 

Unter fachkundiger Anleitung des Werklehrers Alfred Aigner stellten die Schüler der Oberstufe Laternen her.

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsandacht vom 22.12.2016 in der
Christuskirche Bad Aibling

 

         

 

 

 

Der Nikolaus ist da

 

Am 6.12.16 kam auch zu uns der Nikolaus. Feierlich begrüßte die SVE und DFK den Nikolaus mit Liedern und Gedichten!

Er hat allen Gruppen und Klassen sogar etwas mitgebracht!

Im Haus der Kleinen gab es einen von den Kindern gestalteten Nikolaus, der mit vielen leckeren und gesunden Sachen gefüllt war.

Im Haus der Großen gab es ein tolles Würstelessen.

 

Wir danken an dieser Stelle dem Elternbeirat, dass er uns die Gaben vom Nikolaus finanziert hat!

 

 

 

 

 

 

Kampfsport in der Schule

 

Die Kampfsportschule Kornhass veranstaltete mit unseren SVE-Kindern ein Sicherheitstraining zur Stärkung des Selbstbewusstseins. Insgesamt waren es drei Einheiten.

 

Die Kinder lernten mittels Rollenspielen positiv mit Konfliktsituationen umzugehen und mit einem starken Selbstbewusstsein aufzutreten. Es wurde alles sehr schön anhand einer Geschichte des Tigerhasen, der sich aus einem jungen Angsthäschen mehr und mehr zu einer mutigen und starken Persönlichkeit entwickelte, aufgezeigt. Die Kinder trainierten auch noch das richtige Verhalten fremden Erwachsenen gegenüber real mit Fußgängern und Autofahrern auf  dem Schulweg. Die SVE-Kinder waren vom Anfang bis zum Ende begeistert dabei. Zum Abschluss bekam jedes Kind ein T-Shirt überreicht. Die Kosten für den Kurs übernahm die Sparkassen-Stiftung.

 

 

 

 

 

Die DFK freut sich aufs Eis

 

Sehr mutig und mit viel Ausdauer zeigten sich am Donnerstag, den 24. November bereits unsere Kleinsten in der Eishalle. Viele Kinder standen das erste Mal auf dem eis.

Die lustigen Robben, die zum Erlernen des Eislaufens bereit stehen, machten ihnen den Einstieg leicht und die Kinder sammelten viele Erfolgserlebnisse.

Das Eislaufen macht nicht nur Spaß, sondern es schult zusätzlich Gleichgewicht und Konzentration.

Der Ausflug machte allen eine „Riesenspaß“ und wir werden bestimmt bald wieder unsere Erfahrungen auf dem Eis sammeln.

 

Das Lehrerkollegium der DFK - Klassen