Ausflüge der Rupert-Egenberger-Schule.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Ausflüge und Exkursionen!

 


Ausflug zum Kirtahutschn nach Ellmosen am 22.10.2019

Die Klasse 1A/2 durfte dieses Jahr wieder zum Kirtahutschn nach Ellmosen gehen. Mit viel Schwung und großer Begeisterung wurde geschaukelt und wir probierten verschiedene Sachen von dem leckeren Buffet.

Dann wurden wir sogar noch über den Hof geführt. Wir sahen den Stier Ferdinand und seine Kühe und hatten auch viele Fragen zum Stall, zum Beispiel zur Putzmaschine. Besonders gut hat es uns bei den Kälbern gefallen. Außerdem waren wir bei den Schweinen und den Hühnern.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Familie Kunert bedanken, die uns eingeladen und so freundlich umsorgt hat. Ein Dankeschön auch an die anderen Eltern, die zur Unterstützung dabei waren.


 

Wandertag im Haus der Großen - ein Bericht der Klasse 5/6

 

 Der Wandertag der Klasse 5/6

 

Am 4.10.2019 haben wir einen Ausflug gemacht.

Wir sind entlang der Mangfall nach Kolbermoor gegangen. 

Dann haben wir Eis gegessen.

Nachdem wir Eis essen waren, sind wir auf den Spielplatz gegangen.

Dort hatten wir sehr viel Spaß.

Wir sind wieder an der Mangfall zurückgegangen.

Um 12:00 Uhr sind wir in Bad Aibling angekommen.

In Bad Aibling sind wir in den Kurpark gegangen und haben auf dem Spielplatz gespielt und haben sehr viel Spaß gehabt.

Um 12:45 Uhr sind wir zurück in die Schule gekommen und um 13:00 Uhr hatten wir dann Schule aus.

Jonas und Samir

 


 

Hohe Temperaturen luden im Juli zu Schwimmbadbesuchen ein

Die Schüler der Klasse 5/6G und der OGTS (im Haus der Großen) berichten über ihre Besuche in den Freibädern Bad Aibling und Harthausen.

Der Ausflug in die Aiblinger Therme 

Am Dienstag Anfang der Pause um halb zehn, sind alle Klassen vom Haus der Großen in das Freibad der Aiblinger Therme gegangen. Da war es schön! Dann sind wir wieder zurück in die Schule gegangen.

Jetzt noch ein paar Bilder:

 

 

Schwimmbad Harthausen mit OGTS

 

Wir sind um 12:15 Uhr zum Mittagessen gegangen.

Es gab zum Essen Pfannkuchen mit Marmelade.

Nach dem Mittagessen sind wir ins Schwimmbad losgegangen. Wir haben ungefähr eine halbe Stunde dorthin gebraucht. Als wir angekommen sind, haben wir uns erst mal umgezogen. Danach sind wir ins Wasser gegangen. Das Wasser war am Anfang sehr kalt. Wir sind geschwommen und getaucht. Um 14:00 Uhr durften wir uns dann am Kiosk etwas kaufen. Danach sind wir wieder ins Wasser gegangen, wir sind auch gesprungen - es hat sehr viel Spaß gemacht. Um 15:25 Uhr sind wir wieder zurückgegangen. Um 15:55 Uhr war dann die Schule aus.

 

   

 


 


 

Eislauf-Tag

Die Schüler im Haus der Großen hatten einen gemeinsamen Eislauf-Tag. Zu diesem Ausflug haben die Schüler der 7. Klasse einen Bericht geschrieben. 

 

Eislauf-Tag bei uns in Bad Aibling

 

Am 25. Februar 2019 sind wir in Bad Aibling Eislaufen gegangen. Als erstes habe ich mir die Schlittschuhe angezogen. Dann bin ich mit Melanie aufs Eis gegangen und wir sind rumgefahren.  Am meisten hat mir Spaß gemacht, dass ich mit Melanie Zeit verbracht habe.

Marie

Eislauf-Tag bei uns in Bad Aibling

 

Am 25. Februar 2019 sind wir in Bad Aibling Eislaufen gegangen. Als wir in der Eishalle angekommen sind habe ich mir erst meine Schlittschuhe angezogen und  bin dann aufs Eis gegangen. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich bin mit meiner Freundin Antonia sehr oft gelaufen und sie hat mir viele Tricks gezeigt. Zwanzig Minuten bevor wir gegangen sind, haben wir ganz viele Klassenfotos gemacht. Hat unnormal viel Spaß gemacht.

Leana

                                

 

 


 

Unterrichtsgang der Klasse 3/4 G zur Feuerwehr Bad Aibling

 

Am Donnerstag, den 14. Februar, besuchte die Ganztagesklasse 3/4 die Feuerwehr in Bad Aibling. Nachdem sie im Unterricht viel über das Thema Feuer, Brandschutz und die Aufgaben der Feuerwehr erfahren hatte, war der Besuch der Feuerwehr das Highlight für die Schüler.

Sie erfuhren von Gerätewart Sven Neuwirth weitere wichtige Informationen zum Verhalten im Brandfall und durften das Haus der Feuerwehr erkunden. Toll war es auch, einen Trainingsparcour der Feuerwehrmänner zu durchlaufen, ein Feuerwehrauto genauer zu inspizieren und zum Schluss mit der großen Leiter 30 m in die Höhe zu fahren.

 

 

 


 

Kirtahutschn in Ellmosen

Einige Klassen durften ihren Wandertag mit Kirtahutschn in Ellmosen verbringen. Die Verpflegung war super und wir bedanken uns ganz herzlich bei den Familien Kunert und Andreas für die Einladung! Den Kindern wird dieser gelungene Tag noch lange in Erinnerung bleiben! Wir kommen gerne wieder!

 

 


 

Wandertag im Haus der Großen

Am 4. Oktober war es wieder soweit. Die Schüler der Klassen 2 bis 7 machten sich auf den Weg und erwanderten viele schöne Orte in Bad Aibing und in der näheren Umgebung. Die Klasse 5/6 verfasste zu diesem Tag den folgenden Bericht.

 

Unser Wandertag

 

Wir sind zur Eisdiele von Kolbermoor über die Felder gewandert. Als wir bei der Eisdiele angekommen sind, durfte sich jeder der ein Eis wollte auch eins kaufen. Das war sehr lecker. Danach haben wir auch noch Brotzeit gemacht und noch am Brunnen gespielt.

Nach der Eisdiele sind wir zum Spielplatz an der alten Spinnerei marschiert. Es war voll lustig. Dort hatten wir alle viel Spaß, auch Fr. Weber und Herr Heim. Denn sie haben mit uns an einer Turnstange geturnt. Ein paar sind auch an dem Seilgarten geklettert. Manche sind auf der Seilbahn gerutscht. Da ist ein süßer Hund gekommen mit dem Frauchen. Er war noch klein. Wir durften mit dem Hund spielen. Und wir haben noch ganz viele andere Sachen gemacht auf dem Spielplatz. Dann sind wir wieder an der Mangfall zur Schule zurückgewandert. Wir haben noch einen Basketball gefunden. An der Schule waren wir alle ganz schön müde, weil wir so schnell gewandert sind. Und wir haben noch ausgerechnet wie viele Kilometer wir gegangen sind und es waren 10,1km. Ich war ganz schön geschockt,  wie weit wir gegangen sind. So weit bin ich noch nie gewandert. Es war aber schön!

                                                Eure Klasse 5/6

                                        

 

                                        The End

 

 


 

Unterrichtsgang der Klasse 3/4 G mit dem Förster in den Wald

 

Der „Wald“ ist zur Zeit das große Thema im Heimat- und Sachkundeunterricht in der Ganztagsklasse 3/4. Die Kinder lernen verschiedene Laub- und Nadelbäume kennen, beschäftigen sich mit dem Nutzen des Waldes für den Menschen und stellen verschiedene Regeln auf, die bei einem Besuch im Wald beachtet werden müssen.

Letzte Woche durften sie mit Förster Herr Cibilla den nahe gelegenen Wald erkunden. Neben vielen interessanten Informationen zum Thema Wald erfuhren sie, wie man aus Zweigen und kleinen Ästen eine bequeme Sitzbank baut oder wie man mit vereinten Kräften sogar dickere Äste zerbrechen kann. Die einhellige Meinung am Ende des Ausfluges lautete auf jeden Fall: „Es war toll! Wann gehen wir bald wieder in den Wald?“