Ausflüge der Rupert-Egenberger-Schule.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Ausflüge und Exkursionen!

 


 

Kirtahutschn in Ellmosen

Einige Klassen durften ihren Wandertag mit Kirtahutschn in Ellmosen verbringen. Die Verpflegung war super und wir bedanken uns ganz herzlich bei den Familien Kunert und Andreas für die Einladung! Den Kindern wird dieser gelungene Tag noch lange in Erinnerung bleiben! Wir kommen gerne wieder!

 

 


 

Wandertag im Haus der Großen

Am 4. Oktober war es wieder soweit. Die Schüler der Klassen 2 bis 7 machten sich auf den Weg und erwanderten viele schöne Orte in Bad Aibing und in der näheren Umgebung. Die Klasse 5/6 verfasste zu diesem Tag den folgenden Bericht.

 

Unser Wandertag

 

Wir sind zur Eisdiele von Kolbermoor über die Felder gewandert. Als wir bei der Eisdiele angekommen sind, durfte sich jeder der ein Eis wollte auch eins kaufen. Das war sehr lecker. Danach haben wir auch noch Brotzeit gemacht und noch am Brunnen gespielt.

Nach der Eisdiele sind wir zum Spielplatz an der alten Spinnerei marschiert. Es war voll lustig. Dort hatten wir alle viel Spaß, auch Fr. Weber und Herr Heim. Denn sie haben mit uns an einer Turnstange geturnt. Ein paar sind auch an dem Seilgarten geklettert. Manche sind auf der Seilbahn gerutscht. Da ist ein süßer Hund gekommen mit dem Frauchen. Er war noch klein. Wir durften mit dem Hund spielen. Und wir haben noch ganz viele andere Sachen gemacht auf dem Spielplatz. Dann sind wir wieder an der Mangfall zur Schule zurückgewandert. Wir haben noch einen Basketball gefunden. An der Schule waren wir alle ganz schön müde, weil wir so schnell gewandert sind. Und wir haben noch ausgerechnet wie viele Kilometer wir gegangen sind und es waren 10,1km. Ich war ganz schön geschockt,  wie weit wir gegangen sind. So weit bin ich noch nie gewandert. Es war aber schön!

                                                Eure Klasse 5/6

                                        

 

                                        The End

 

 

 


 

Unterrichtsgang der Klasse 3/4 G mit dem Förster in den Wald

 

Der „Wald“ ist zur Zeit das große Thema im Heimat- und Sachkundeunterricht in der Ganztagsklasse 3/4. Die Kinder lernen verschiedene Laub- und Nadelbäume kennen, beschäftigen sich mit dem Nutzen des Waldes für den Menschen und stellen verschiedene Regeln auf, die bei einem Besuch im Wald beachtet werden müssen.

Letzte Woche durften sie mit Förster Herr Cibilla den nahe gelegenen Wald erkunden. Neben vielen interessanten Informationen zum Thema Wald erfuhren sie, wie man aus Zweigen und kleinen Ästen eine bequeme Sitzbank baut oder wie man mit vereinten Kräften sogar dickere Äste zerbrechen kann. Die einhellige Meinung am Ende des Ausfluges lautete auf jeden Fall: „Es war toll! Wann gehen wir bald wieder in den Wald?“

 

 

                                

 


 

Ein wunderbarer Ausflug in den Märchenpark Ruhpolding trotz Regen

Für Mittwoch den 16. Mai war der Bus nach Ruhpolding in den Märchenpark geplant. Alle freuten sich riesig. Aber oh je! Nach einer extrem langen Schönwetterperiode war es den ersten Tag richtig verregnet. Trotz wetterbedingt hartem Abwägen von Seiten der Konrektorin Angelika Held, starteten die Schulkinder und die SVE Kinder der Rupert-Egenberger-Schule in der Krankenhausstraße 5 das Abenteuer in das verregnete Ruhpolding.

 

 

                                                

 

 

 

                                                

 

 

 

 

                              

 

 

Mit unglaublichem Spaß betraten alle Kinder, Begleitungen und Lehrerinnen den Märchenpark! Ein richtiges Abenteuer begann! Märchenhütten über bekannte Märchen, Schatzsuche mit vergrabenen Edelsteinen, Drachenrennen, ein Rutschenparadies, eine tolle Achterbahn nur für Mutige, sowie die neue Anlage mit den Reifen-Wasserrutschen waren nur einige der wunderschönen Angebote vor Ort!

Trotz des nicht so guten Wetters waren um 12.00 alle mit überaus guter und belebter Stimmung wieder im Bus!

 

Märchenpark wir kommen wieder!

 

Ein herzliches Dankeschön an Alle, die bei der Finanzierung dieses Ausfluges mitgeholfen haben!

 

Der Dank richtet sich an den Elternbeirat, der den Ausflug mit gefördert hat, an alle bastelbegeisterten Eltern und Lehrerinnen, die den Weihnachtsbasar unterstützt haben, sowie an alle Kinder, die sich bei dem Malwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbank beteiligt haben. Somit konnte der Einzelbeitrag der Kinder stark minimiert werden.

 

 


 

Kirtahutschn in Ellmosen - Herbst 2017

Herzlichen Dank für die liebevolle Einladung an die Familie Kuhnert und Familie Andreas!